Mittwoch, 19. April 2017

Kirschkuchen mit Mandeln

Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten für schnelle Rührkuchen, denn oft muss es einfach schnell gehen und es ist keine Zeit für aufwendige Kuchen oder Torten. Als ich letztens mal wieder online bei Lecker rumgestöbert habe, bin ich auf einen versunkenen Kirschkuchen aufmerksam geworden, den ich dann etwas abgewandelt ausprobiert habe. Denn wenn ich so spontan nach Rezept backen möchte, stelle ich immer wieder fest, dass mir irgendeine Zutat fehlt, so dass ich das Rezept dann etwas ändere. Aber egal, dieser Kirschkuchen mit Mandeln ist super lecker geworden und hat auch den Kindern geschmeckt und die Kombination von Kirschen und Mandeln ist sowieso einfach nicht zu schlagen ;-)




Rezept Kirschkuchen mit Mandeln (26cm Springform)

Zutaten:
3 Eier
300g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200g Schmand
250ml Sonnenblumenöl
1 Päckchen Backpulver
425g Weizenmehl

1 Glas Sauerkirschen (350g Abtropfgewicht)
100g Mandelblättchen




Zubereitung:
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Langsam das Öl dazugeben und verrühren. Schmand, Backpulver und Mehl dazugeben und unterrühren.

Die Springform einfetten und die Hälfte des Teigs in die Form geben und glatt streichen. Etwa die Hälfte der Kirschen auf den teig geben, danach den restlichen Teig darüber geben und glatt streichen. Die restlichen Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft ca. 60-80min goldbraun backen. Nach 30min Backzeit die Mandelblättchen über den Kuchen streuen.

Auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und genießen. 



Mittwoch, 12. April 2017

Spiegeleierkuchen - schnell und lecker fürs Osterbuffet

Wenn Ihr noch auf der Suche nach einem schnell gemachten aber unheimlich leckeren Kuchen fürs Osterfest seit, dann habe ich genau das richtige Rezept für Euch. Spiegeleierkuchen - ein Klassiker der Osterleckereien. Einfach, cremig, fruchtig und optisch natürlich passend zu Ostern immer wieder beliebt; auch bei uns darf er dieses Jahr nicht fehlen.
 
 

Rezept Spiegeleierkuchen (für 1 großes Backblech)
 
Zutaten:
Für den Teig:
250g Butter
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
250g Weizenmehl
1/2 Päckchen Backpulver

Für die Creme:
1l Milch
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
700g Schmand

1 große Dose Aprikosen oder Pfirsiche
2 Päckchen klarer Tortenguss




Zubereitung:
Den Backofen auf 175°C vorheizen.
 
Für den Teig Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterrühren.
 
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und zunächst für 20 min bei175°C Umluft backen.
 
In der Zwischenzeit aus Milch und Puddingpulver einen Pudding kochen. Etwas abkühlen lassen, dann den Schmand unterrühren.
 
Die Masse auf dem Kuchen verteilen und weitere 20min bei 175°C Umluft backen.
 
Nach dem Abkühlen die Aprikosen- oder Pfirsichhälften als "Eigelbe" auf dem Kuchen verteilen. Mit klarem Tortenguss bestreichen.
 
 
 

 

 

Mittwoch, 5. April 2017

Nuss-Nougat-Hefezopf

Ach ja, Hefeteig! Ich liebe ihn einfach! Er gelingt eigentlich immer, und schmeckt wunderbar, egal ob herzhaft oder süß. Hier habe ich jetzt mal einen klassischen Hefezopf für Euch, mit einer Nuss-Nougat-Füllung. Hmmm, lecker!



Rezept Nuss-Nougat-Hefezopf

Zutaten:
Für den Teig:
1/2 Würfel Hefe
50g Zucker
125ml warme Milch
1 Prise Salz
50g zimmerwarme Butter
1 Ei
375g Weizenmehl
 
 
 
 
Für die Füllung:
100 g Nuss-Nougat-Creme
100 g gemahlene Haselnüsse
1 Ei
50 g Rohrohrzucker
50 g zimmerwarme Butter 
(Variation: 50g Erdnussbutter)
 
Außerdem:
1 Eigelb
3 EL Sahne
Hagelzucker
 




Zubereitung:
Die Hefe mit dem Zucker in der warmen Milch auflösen. Die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 50-60min aufgehen lassen.

Den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Alle Zutaten für die Füllung miteinander gut verrühren und mittig auf dem Teig verteilen.

Den Teig von der Längsseite her aufrollen. Die Rolle dann in 3 Stränge schneiden und zu einem Zopf flechten. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nochmal 20-30min aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C vorheizen.

Den Zopf mit der Ei-Sahne-Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25min goldbraun backen.

 

 

Mittwoch, 29. März 2017

Apfelpfannkuchen - Kinderträume

Heute habe ich ein wundervolles, schnelles Dessert für euch, das auf jeden Fall in die Kategorie Kinderträume gehört. Besonders wenn es bei uns Suppen oder ein leichtes Hauptgericht gibt, ist ein sättigender Nachtisch sehr beliebt. Diese fruchtigen, kleinen Apfelpfannkuchen sind schnell gemacht und schmecken uns allen, nicht nur den Kindern. Sie eignen sich natürlich nicht nur zum Nachtisch, sondern auch zu einem leckeren Nachmittagssnack.




Rezept Apfelpfannkuchen (2-3 Portionen)

Zutaten:
2 Eier
2 EL Zucker
1Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100g Weizenmehl
170ml Milch
2-3 Äpfel (je nach Größe)
Sonnenblumenöl für die Pfanne




Zubereitung:
Die Äpfel rundherum schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher herausdrücken. Den Apfel längs in ca. fingerdicke Scheiben mit Loch schneiden.

Ca. 3 EL Sonnenblumenöl (oder ein anderes neutrales Öl) in einer Pfanne erhitzen.

Alle Zutaten für den Teig glatt rühren. Die Apfelscheiben einzeln in den Teig legen bis sie ganz mit Teig bedeckt sind. Die Apfelscheiben in die heiße Pfanne legen und ca. 2-3 min von jeder Seite goldbraun und weich braten.

Auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Samstag, 18. März 2017

Gemüsetarte mit Schafskäse - Auf in den Frühling!

Letzte Woche war es ja so  schön frühlingshaft warm, einfach herrlich! Da bekommt man direkt Lust auf frisches, leichtes Essen. Ade, schwere Hausmannskost...obwohl es natürlich heute hier bei uns schon wieder ganz anders aussieht, Regen, Regen, Regen. Aber letzte Woche habe ich diese tolle Tarte gemacht, mit frischem Gemüse und Schafskäse, und was soll ich Euch sagen? Selbst mein Mann war davon restlos überzeugt als er abends von der Arbeit kam und die Tarte nochmal schnell auffwärmte. Überzeugt Euch selbst!
 



Rezept Gemüse-Schafskäse-Tarte

Zutaten:
Für den Teig:
90g Butter
1 Ei
190g Mehl
1 Prise Salz

Für den Belag:
1 kleine Zucchini
1-2 Frühlingszwiebeln
1/2 rote Paprika
1 Päckchen Schafskäse
Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian

Für den Guss:
2 Eier
200g Schmand
3 EL Milch
Salz, Pfeffer




Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verrühren und ca. 30min kühl stellen.
Zucchini waschen, putzen und in kleine Streifen schneiden. Paprika, waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Den Teig am besten zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Die Tarteform einfetten. Den Teig in die Form geben, andrücken und einen Rand hochziehen.
Das Gemüse auf den Teig geben und verteilen. Den Schafskäse darüber zerbröckeln.
Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian würzen.
Alle Zutaten für den Guss glatt rühren und über die Tarte  geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 45min backen.
 


Genießen!!!